Telefonische Beratung
0800 111 121
(Kostenlos)
Telefonische Beratung
Menü

Fragen & Antworten

Wer kommt eigentlich in den Studienkreis zur Nachhilfe? 

Im Studienkreis unterrichten wir alle Stufen der öffentlichen Schulen. Dabei handelt es sich mehrheitlich um Schüler und Schülerinnen der Mittelstufe (5./6. Primarklasse) und  Oberstufe bzw. um Gymnasium und Berufsschule.

Wie erfolgt der Unterricht im Studienkreis? 

Wir unterrichten in der Regel in fachhomogenen Kleingruppen von max. 5 Schülern. Dadurch können wir positiven und lernfördernden Erfolgserlebnisse der Kleingruppe für eine optimale Förderung nützen.

Soll ich Gruppen- oder Einzelunterricht buchen?

Nebst den motivierenden Gruppeneffekten bietet der Gruppenunterricht vor allem auch einen wesentlichen Preisvorteil gegenüber dem Einzelunterricht. Interessenten sollten sich deshalb mit Freunden oder Bekannten austauschen und nachfragen, ob ein Schulfreund oder ein anderes Kind aus der Nachbarschaft ebenfalls den Unterricht im Studienkreis besuchen möchte.

Man sagt mir, Nachhilfe sei immer Einzelunterricht, stimmt das?

Das Nachhilfekonzept vom Studienkreis betrachtet den fachhomogenen Klein-Gruppenunterricht als effizienteste Methode des Nachhilfeunterrichts. Tendenziell stellen wir aber in den letzten Jahren eine starke Nachfrage für Einzelunterricht fest. Die Gründe dafür ergeben sich meistens aus Terminkollisionen und einem verstärkten Wunsch der Eltern nach einer Einzelbetreuung Ihres Kindes.

Wer unterrichtet im Studienkreis die Kinder und Jugendlichen?

Unsere Lehrkräfte sind in der Regel entweder Primar- bzw. Sekundarlehrer/innen oder Studentinnen und Studenten im fortgeschrittenen Studium mit Nachhilfeerfahrung. Alle werden aber zusätzlich nach dem Studienkreis-Konzept geschult und schliessen die Ausbildung mit dem Zertifikat "Geprüfte Lehrkraft" ab.

Wovon profitiert man in der Studienkreis-Nachhilfe sonst noch?

Während dem Studienkreis-Nachhilfeunterricht arbeiten die Lehrkräfte nicht nur an den vorhandenen Defizite im belegten Fach, sondern vermitteln gleichzeitig auch effiziente Lerntechniken. Dadurch leisten sie einen nachhaltigen Beitrag für leichtes Lernen in der Zukunft.

Wie wird der Lernfortschritt der Nachhilfeschüler kontrolliert?

Die Lehrkräfte dokumentieren die Ziele, den Lernfortschritt und Noten der Schüler nach jeder Lektion anhand der Qualitätsrichtlinien des Studienkreis-Lernkonzeptes in der Schülerkarte.

Werden die Eltern über den Fortschritt des Kindes informiert?

Während der Dauer des Studienkreis-Nachhilfeunterrichts findet mit den Eltern ein individueller,  nach Bedarf orientierter Austausch mit den Eltern statt. In jedem Fall werden die Eltern von der Studienkreis-Leitung über relevante Entwicklungen oder Ereignisse informiert.

Werden auch die Lehrer meines Kindes über den Nachhilfeunterricht informiert?

Lehrer oder Schulbehörden der Kinder werden nur auf Wunsch und in Absprache mit den Eltern der Kinder über den Nachhilfeunterricht im Studienkreis informiert.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Dann stehen wir Ihnen jederzeit gerne für eine unverbindliche Beratung zur Verfügung und gehen flexibel auf Ihre Wünsche, Fragen und Sorgen ein. So können Sie sich sein, dass Ihr Kind die optimale Förderung und Unterstützung beim Erreichen seiner Lernziele im Studienkreis erhält.

Melden Sie sich einfach beim Studienkreis in Ihrer Nähe. Hier geht es zur Standortsuche